Drucken

Entstehungsgeschichte

Entstehungsgeschichte

 

Die Geschichte zur Entstehung DER HUNDERAMPE:
unser jagdlich ausgebildeter Labrador - Rüde „Sam“ hatte sich mit Borreliose infiziert.
Obwohl medikamentös behandelt, war seine Bewegung zeitweise und mit zunehmendem Masse stark eingeschränkt.
Besteigen und Verlassen des Autos war ohne Hilfe kaum noch möglich.
Vermehrt musste er ins -  und aus dem Auto gehoben werden.
Bei 40 kg auch für Frauchen jedesmal ein Problem.
Auf der Suche nach einer Hunderampe im Internet wurden wir fündig:

  • Klapp -, Teleskop - und Schieberampen aus Holz oder Aluminium 
  • günstig (teilweise weniger günstig),
  • unhandlich bei der Entnahme und beim Verstauen,
  • unhandlich beim Öffnen und Schliessen,
  • von der Länge her für den Hund zu steil,
  • unbequemes Ausrichten und Anlegen am Auto vor dem Einsatz,
  • unsichere Auflage auf der Stoßstange oder dem Kofferraumrand,
  • mühsames Bücken beim Öffnen und Anlegen.

Jeder Hersteller, Erfinder oder Bastler hatte bei seiner Idee bestimmt an die ideale Einstieghilfe für seinen Hund gedacht und die Ideen entsprechend umgesetzt.


Das genügte uns aber nicht!


 Wir wollten eine Hunderampe, die

  • man nur einmal ins Auto heben muss und die an dieser Stelle verbleibt,   
  • dem Hund den ganzen Kofferraum läßt,
  • einfach zu handhaben ist,
  • dem Hund beim Begehen Sicherheit gibt und
  • beim Begehen nicht „schwingt“,
  • im ausgezogenen Zustand Stufen bildet,
  • nicht zu steil ist und
  • bei der man sich beim Auf - und Anheben nicht bücken muss!!

Wir wollten das IDEALE !!


Wir haben DIE HUNDERAMPE für SIE und Ihren Hund entwickelt.

Sie ist mit einem Gebrauchsmuster - und mit einem Patent geschützt.